„STANDING OVATION ist LEBENSFREUDE“

Standing Ovation ist eine Steh- und Bewegungshilfe zur Entlastung der unteren Extremitäten bei Personen mit eingeschränkter Belastbarkeit.

Was ist Standing Ovation?

Ein individuell angepasstes Schienensystem mit Sitz für eine beinschonende Arbeitsatmosphäre. Damit sind Rehabilitation und Re-Integration in den Arbeitsmarkt nicht nur Schlagworte, sondern greifbare und lebbare Realität!

Die Vorteile

  • Entlastung der unteren Extremitäten 

  • Schmerz- und Schwellneigungsverringerung

  • Senkung der Medikamentendosis

  • selbstständiges Arbeiten

  • Steigerung der Mobilität

  • Steigerung der Arbeitsgeschwindigkeit

  • wirtschaftliche Unabhängigkeit 

  • finanzielle Absicherung durch Selbstständigkeit

  • sinnvolle Beschäftigung

Die Technik

Standing Ovation besteht aus drei Komponenten: 

1. Schienensystem 
2. Bügel 
3. Sitzhebeeinheit

Es beschreibt ein über Kopf montiertes oder freistehendes 3-Schienensystem. Dieses wird mit dem C-förmigen Bügel und der Sitzhebeeinheit verbunden, wodurch ein dreidimensionales Bewegungsmuster möglich ist. 

Das Rumpfgewicht wird über das Gesäß auf Standing Ovation übertragen und die Hände sind frei. Ebenso wird die beim Heben zusätzlich aufgenommene Last vom Gerät übernommen, und es kommt zu keiner Mehrbelastung der Beine. 

Durch die gefederte Rotationseinheit erfährt der Benutzer ein Höchstmaß an Bewegungsfreiheit und eine maximale Barrierefreiheit am Arbeitsplatz oder wo auch immer Standing Ovation eingesetzt wird.

FÜR & MIT BETROFFENEN ENTWICKELT

Peter Lammer, eine Ausnahmepersönlichkeit und ein Stehaufmännchen, hatte vor rund zehn Jahren einen verheerenden und folgenschweren Verkehrsunfall, welcher den vierfachen Familienvater und Gastronomen, an den Rand seiner Existenz gebracht hat.

Neben unvorstellbaren Schmerzen und psychischen Belastungen war seine finanzielle Zukunft von einem Tag auf den anderen aussichtslos und massiv bedroht. Mit dem erlittenen Verletzungsbild und der einhergehenden 60% Invalidität, der eingeschränkten Belastbarkeit der Beine, ist Peter Lammer mit dem Stand der Technik und Medizin in keinem stehenden Beruf mehr einsetzbar!

Aus Liebe zu seinen Kindern und der Liebe zu seinem Beruf, tüftelte der heute 52-jährige mit seinem Partner und Freund Bernhard Tichy an einer einzigartigen Lösung, seinen Beruf wieder ausüben zu können. Standing Ovation war geboren.

Besuchen Sie uns

Besuchen Sie das Restaurant Johanneskeller in Salzburg! Trinken Sie ein Bier, genießen Sie gute Küche und überzeugen Sie sich dort in der Praxis von STANDING OVATION!

 

Ein Produkt der Standing Ovation GmbH